Behandlungen

Sehr geehrte Patient_innen,

es gibt viele Zusammenhänge zwischen der Gesundheit Ihrer Zähne, bzw. angrenzender Gewebe, und Ihrer allgemeinen Gesundheit. Besonders deutlich z.B. zwischen entzündlichen Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) und Diabetes, Gelenkerkrankungen oder Herz-Kreislauferkrankungen. Auch Knirschen oder Pressen kann nicht nur Schäden an Ihren Zähnen verursachen, sondern zu Verspannungen bis hin zu migräneartigen Kopfschmerzen führen. Ihre allgemeine Gesundheit ist uns wichtig, daher nehmen wir ihre Mundgesundheit sehr ernst. 

Hohe Qualität liegt mir am Herzen. Einiges braucht sicher auch mehr Zeit. Wenn Sie dazu Ihre Zähne und unsere Restaurationen perfekt Pflegen, erhalten wir nicht nur Ihre Zähne bis ins hohe Alter sondern tragen mit guter Mundgesundheit zu einer guten allgemeine Gesundheit bei.
Um Sie dabei zu unterstützen bieten wir Ihnen regelmäßige professionelle Zahnreinigungen an, zu denen wir sie auf Wunsch auch gerne erinnern.

Untersuchung



Im Untersuchungstermin kontrolliere ich neben Zähnen und Mundschleimhaut den Zahnhalteapparat (PSI) und achte zusätzlich auf Zeichen einer Fehlfunktion (CMD) zwischen Muskulatur, Zähnen und Kiefergelenk.

Kofferdam

Die Behandlung unter Kofferdam, einem mini OP-Tuch für den Zahn, bei möglichst allen Kunststofffüllungen und adhäsiven Befestigungen von Keramikversorgungen ist für uns selbstverständlich um eine saubere und trockene Oberfläche am Zahn zu erhalten.



Auch bei eventuell nötigen Wurzelkanalbehandlungen wird grundsätzlich Kofferdam benutzt. Diesmal um die Kanäle keimfrei und trocken zu halten. Denn die riesige Zahl an Bakterien aus dem Speichel soll hier außen vor bleiben. Auch können so weder Spüllösungen noch Instrumente versehentlich in die restliche Mundhöhle gelangen.



Wurzelkanalbehandlung



Der Zahn wird durch Kofferdam isoliert und von der Kaufläche aus eröffnet um die Kanäle mit kleinen flexiblen Feilen erweitern und reinigen zu können. Elektrometrische Längenmessungen zur genaueren Wurzellängenbestimmung und ausgiebiges Spülen zum Desinfizieren der Kanäle auch mit Ultraschallaktivierung um selbst kleinste Verzweigungen zu reinigen sind selbstverständlich. In der Regel kann im nachfolgenden Termin bei Entzündungsfreiheit die Wurzelfüllung eingebracht werden.

 Abschließend wird der Zahn mit Kunststoff gefüllt und in der Regel durch eine Teilkrone stabilisiert.





Digitales Röntgen

Schnellstmöglich stellen wir das analoge Röntgen auf strahlungsärmeres digitales Röntgen um. Zusätzlich minimieren wir die Strahlenbelastung durch die Verwendung eines Vorsatzes, dem Rechtecktubus.



Kopf- und Gesichtsschmerz, Verspannungen der Kaumuskulatur, Kiefergelenksbeschwerden, CMD

Unter dem Begriff der Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) fasst man Fehlfunktionen von Kaumuskulatur und/oder des Kiefergelenks sowie der dazugehörenden Strukturen im Mund- und Kopfbereich zusammen.
 Dies kann sich in veränderter Muskelfunktion, als Schmerzen oder Knacken im Kiefergelenk mit zum Teil eingeschränktem Mundöffnen oder Mundschließen äußern.
 Kiefer, Kopf und Nacken können verspannt sein. Auch kann die Muskulatur schmerzen und in Höhe der Zähne als Zahnschmerz oder durch den hohen Muskelansatz im Bereich der Schläfen als Kopfschmerz wahrgenommen werden und wird daher nicht selten zu schnell als Migräne diagnostiziert. 


Die Ursachen können vielfältig sein und bedürfen einer umfangreichen Diagnostik.
 Stress führt oft zu muskulärer Anspannung und veränderter Schmerzverarbeitung. Neben Untersuchungen der Zähne, der Beweglichkeiten und Schmerzhaftigkeit der Kiefergelenke und der Kau- und Kopfhaltemuskulatur, wird grob nach orthopädischen und psychologischen Ursachen gefahndet.
 Bei Auffälligkeiten überweisen wir mit der Bitte um Diagnostik und ggf. Therapie an die entsprechenden Fachärzte. Wir sammeln deren Rückmeldung und besprechen mit Ihnen zusammen die Therapiemöglichkeiten.



Ausgiebige Informationen erhalten Sie auch auf der Seite der Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie/Patienten.